Nächster slowUp am 18. 06.2023

Mit dem Velo, Inline-Skates oder zu Fuss (32km autofreie Strecke von 10 bis 17 Uhr)

News

17. slowUp Hochrhein mit 15'000 Teilnehmenden bei Sonne und 33°C

Der 17. slowUp Hochrhein ging bei viel Sonne und hohen Temperaturen ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne. Grosser Ansturm herrschte schon am Morgen vor der offiziellen Eröffnung von 10 Uhr. Mit fortschreitender Stunde und steigender Sonnen sank dann die Dichte der Teilnehmenden auf der 32 km langen Strecke rasch. Erstaunlich war, dass am Nachmittag bei 33 °C überhaupt noch so viele Leute unterwegs waren.
Gefordert waren bei der Hitze auch die vielen Streckenposten und Sanitätsdienste, die Vignettenverkäufer*innen und die zahlreichen Vereine, welche den ganzen Tag grossen Einsatz leisteten. Nach zweijährigem Unterbruch war der diesjährige slowUp wieder ein riesen Erfolg.
Der nächste slowUp Hochrhein findet am 18. Juni 2023 statt. Für diejenigen, die nicht so lange warten wollen und gerne bei etwas kühleren Temperaturen unterwegs sein möchten, gibt’s in der Region am 18. September 2022 den slowUp Basel-Dreiland zwischen den beiden Rheinfelden und Basel.

Es wird richtig heiss am slowUp!

Am Sonntag könnt Ihr endlich wieder auf die slowUp Hochrhein Strecke! Denkt aber bitte daran, genügend zu trinken und euch gut gegen die Sonne auszurüsten und zu schützen, da es über 30 Grad werden wird. Unterwegs befinden sich zudem einige Brunnen und Festplätze, nehmt euch die Zeit um zu pausieren und abzukühlen. Wir freuen uns Euch mit Fahrradhelmen und sonstigen Sonnenhüten und einer dicken Schicht Sonnencreme am Sonntag auf der Strecke zu sehen!

Endlich wieder slowUp! slowUp Hochrhein am Sonntag, 19. Juni 2022

Nach zwei Jahren Pandemie-bedingtem Stillstand, können am Sonntag, den 19. Juni 2022 die slowUp-Räder endlich wieder rollen! Wegen der Corona-Pandemie konnte der slowUp zwei Jahre nicht durchgeführt werden. Dieses Jahr ist endlich wieder slowUp-Tag! Wie gewohnt, können die bis zu 25'000 Teilnehmenden zwischen 10 und 17 Uhr die für den motorisierten Verkehr gesperrten Strassen zwischen Bad Säckingen, Stein und den beiden Laufenburg beidseits der Rheines mit dem Velo oder den Skates geniessen. In allen neun slowUp-Gemeinden sorgen lokale Vereine auf Festplätzen für Erholung, Unterhaltung und das leibliche Wohl. Der slowUp ist ein Rundkurs. Es gibt keinen Start und kein Ziel, alle können dort in den slowUp ein- und aussteigen, wo sie wollen. Das bewegte Volksfest ist kein Rennen. Gemütlich kann der 32 km lange Rundkurs gefahren werden. Die Eröffnung findet dieses Jahr in Eiken beim Festplatz beim Kieswerk statt. Um 10 Uhr wird die Strecke offiziell durch den Gemeinderat Didi Schärer, durch die Grossratspräsidentin des Kantons Aargau, Frau Elisabeth Burgener Brogli, durch den Landrat des Landkreis Waldshut, Herrn Dr. Martin Kistler, und durch den Präsidenten des Vereins slowUp Hochrhein, Herrn Gerhard Zumsteg, freigegeben. Der Grossevent wird zu einem Teil durch die Sponsoren und die Gemeinden finanziert. Damit der slowUp langfristig überleben kann, sollen alle Teilnehmenden eine Vignette für CHF/Euro 5.- an den verschiedenen Verkaufsstellen erwerben – «eine Vignette ist Ehrensache». Die Strassen der slowUp Strecke werden von 09.00 bis 18.00 Uhr gesperrt. Die Kaistenbergstrasse zwischen Frick und Kaisten-Laufenburg ist an diesem Tag für den motorisierten Verkehr geöffnet. Wir danken allen Sponsoren, dem Swisslos-Fonds Aargau, allen Gemeinden sowie den 300 Helfenden für die Unterstützung des Anlasses.

slowUp Hochrhein am Sonntag, 19. Juni  2022

Nach zwei Jahren Pandemie-bedingtem Stillstand, können am Sonntag, den 19. Juni 2022 die slowUp-Räder endlich wieder rollen!

Wegen  der Corona-Pandemie konnte der slowUp zwei Jahre nicht durchgeführt werden. Nun stehen die Vorzeichen wieder auf Machbarkeit des Grossanlasses. Daher hat der Vorstand des Vereines slowUp Hochrhein entschieden: Am Sonntag, den 19. Juni 2022 soll der slowUp Hochrhein wieder stattfinden. Wie gewohnt, können die bis zu 25’000 Teilnehmenden zwischen 10 und 17 Uhr die für den motorisierten Verkehr gesperrten Strassen zwischen Stein-Säckingen und den beiden Laufenburg beidseits der Rheines mit dem Velo oder den Skates geniessen. Die verschiedenen von lokalen Vereinen betriebenen Festplätze sorgen für Erholung, Unterhaltung und das leibliche Wohl.

Es gibt keinen Start und kein Ziel, alle können dort in den slowUp ein- und aussteigen, wo sie wollen. Das bewegte Volksfest ist kein Rennen. Gemütlich kann der 34 km lange Rundkurs gefahren werden. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos. Um den Grossevent finanzieren zu können, ist der Verein aber darauf angewiesen, dass möglichst alle Teilnehmenden eine Vignette für CHF/Euro 5.- an den verschiedenen Verkaufsstellen erwerben – «eine Vignette ist Ehrensache». Firmen aus der Region, die Ihren Mitarbeitenden ein sympathisches Geschenk machen und Gesundheitsförderung betreiben wollen, können die Vignetten bereits im Vorfeld bei der Geschäftsstelle erstehen und so doppelt Gutes leisten.

Heute wäre...

Bei optimalem Wetter hätte heute der 17. slowUp Hochrhein stattgefunden. Wegen der COVID-19-Pandemie musste er leider abgesagt werden. Schade. Wir sind die Strecke trotzdem gefahren. Am frühen Morgen waren die Strassen noch fast autofrei. Doch schon gegen Mittag gehörte die Strecke schon ganz den Autos, den Motorrädern und den Wohnmobilen. Dort, wo normalerweise die Festplätze sind, blieb es den ganzen Tag still und leer. Wir freuen uns auf den nächsten slowUp Hochrhein, der die Region am 20.6.2021 bewegt.

Medienmitteilung

slowUp Hochrhein findet am 20. Juni 2021 schon wieder nicht statt Wegen der Corona-Pandemie kann der slowUp Hochrhein am 20. Juni 2021 zum zweiten Mal nicht durchgeführt werden. Da es kein Ausweichdatum gibt, findet der nächste slowUp Hochrhein voraussichtlich nächstes Jahr am 19. Juni 2022 statt. In Deutschland und der Schweiz gelten weiterhin Veranstaltungsverbote und der Grenzübertritt zwischen den beiden Ländern ist erschwert. Die steigenden Infektionszahlen beidseits des Rheines lassen für den Frühsommer nichts Gutes verheissen. Daher wird der slowUp Hochrhein am 20. Juni 2021 zum zweiten Mal nicht stattfinden können. Sowohl ein Verschiebedatum in diesem Jahr oder eine andere Routenführung (z.B. nur in der Schweiz) sind nicht möglich. Der Planungs- und Umsetzungsaufwand wären zu hoch. Ein Rundkurs nur in der Schweiz ist sowohl topografisch, wie auch verkehrstechnisch nicht möglich. Ausserdem ist der slowUp Hochrhein ein grenzüberschreitender Anlass: Das gemeinsame Planen, Umsetzen und Teilnehmen des über die Grenzen verbindenden Anlasses ist ein zentrales Element des slowUp Hochrhein beidseits des Rheines. Daher findet er entweder gemeinsam oder eben nicht statt; auch nicht, wenn bis dann in der Schweiz Grossveranstaltungen bereits wieder möglich wären. Zusammen mit dem slowUp Basel-Dreiland hat der slowUp Hochrhein für dieses Jahr einen Plan B entwickelt: Die Region rund um den slowUp Hochrhein ist auch ohne slowUp viele Entdeckungsreisen mit dem Velo wert. Deshalb veröffentlichen wir auf der Website www.dreiland-touren.info Velotourenvorschläge in unserer Region die die meisten slowUp-Kritieren erfüllen: Sie sind in der Regel familienfreundlich, mehrheitlich flach und können mit dem ÖV kombiniert und auch abgekürzt werden. Da im Gegensatz zum slowUp die Hauptstrassen entlang der Routen nicht autofrei sind, verlaufen die Tourenvorschläge vor allem auf Nebenstrassen, Strassen mit Velostreifen oder auf Velowegen. Zudem finden sich auf der Website Ratschläge für sicheres Velofahren mit Kindern. Die Tourenvorschläge werden ständig ausgebaut und sollen auch dann noch aufgeschaltet bleiben, falls der slowUp 2022 hoffentlich wieder stattfinden kann. Der Radius beschränkt sich vor allem auf Touren beidseits des Rheines zwischen Schaffhausen – Waldshut – den beiden Laufenburg – Stein-Säckingen – den beiden Rheinfelden – Basel bis nach Mülhausen in Frankreich. In der Regel sind sie zwischen 20 und 40 km lang. Bei der eigenen Tourenplanung sind natürlich die in den drei Ländern gerade gültigen Coronaverordnungen zu beachten. Finanziell bedeutet die Absage für den Verein slowUp Hochrhein ein wesentlicher Verlust. Der Verein bedankt sich bei allen Partnern und Sponsoren, die sicherstellen, dass der slowUp hoffentlich bald im 2022 wieder durchgeführt werden kann. Für weitere Informationen: Verein slowUp Hochrhein Geschäftstelle Helene Häseli | Wendel Hilti Tel. +41 77 532 11 63 info@slowUp-hochrhein.info Verein slowUp Hochrhein

Sponsoren und Partner

Nationale TrägerschaftNationale Hauptsponsoren 
                                       

             

  
Regionaler PartnerRegionale Unterstützung